Teile diesen Artikel

Wenn ein Mann sich distanziert oder dir das Gefühl gibt, nicht mehr so besorgt zu sein, wie er es einmal war, dann kann es sich so anfühlen, als ob man ihm egal wäre. Wie bringe ich ihn dazu, mich zu vermissen?

Du möchtest nicht, dass du ihn verlierst und weißt nicht, ob es vielleicht an dir oder an etwas anderem liegt. Daraus ergibt sich verständlicherweise dein Bedürfnis, etwas zu tun, um das Feuer ihn ihm wieder zu entfachen.

Warum ist es so schwer, die Aufmerksamkeit eines Mannes aufrechtzuerhalten, wenn es doch in der wohlbekannten Honeymoon-Phase so leicht war und er keine freie Minute ohne dich aushalten konnte? Nun macht es den Anschein, dass es immer irgendwelche Dinge gibt, die ihm wichtiger sind und das Gefühl nicht vermisst zu werden, schmerzt.

Eins ist jedoch wirklich faszinierend: Frauen, die alles menschenmögliche unternehmen, um ihn süchtig nach ihnen zu machen, sorgen in der Regel dafür, dass er sich noch weiter distanziert.

Für seine Aufmerksamkeit zu kämpfen, bewirkt nichts

Wenn du das Zentrum seiner Aufmerksamkeit sein möchtest und er den Anschein hinterlässt, dass du es nicht bist, ist es schwer, sich auf etwas anderes zu konzentrieren. Plötzlich fängt man damit an, alles mögliche in seine Handlungen zu interpretieren und Anzeichen zu finden, die seine schwindende Liebe beweisen.

Erlebt man einen solchen Kontrollverlust, ist es nur verständlich, wenn man von nun an bemüht ist, alles zu tun, um sein Interesse wieder einzufangen. (Relevant: Vermisst er mich, obwohl er sich nicht meldet?)

Viele Frauen versuchen dann, alles Mögliche zu tun, um ihn wieder für sich zu gewinnen: Sie versuchen kaum Ansprüche zu stellen, um ihrem Mann nicht das Gefühl zu geben, zu anstrengend zu sein. Sie kochen für ihn, achten darauf mehr Sex mit ihm zu haben oder kraulen seinen Rücken. Nichtsdestotrotz bewirken sie damit nicht, dass er sich denkt: “Was für ein Idiot ich doch nur war! Du bist tatsächlich die tollste Frau der Welt und ich muss dir von nun an mehr Aufmerksamkeit und Liebe schenken!

Im Gegenteil: Oft werden Männer dann mürrisch und sind teilweise genervt, wenn man als Frau versucht ihnen näherzukommen. Schlimmstenfalls sagt er dir sogar, dass er Zeit für sich und etwas Abstand braucht.

Sollten diese Worte mit deiner Situation resonieren, gibt es keinen Grund zur Sorge. Im Nachfolgenden gebe ich dir 10 Tipps, wie du ihn dazu bringst, dich zu vermissen.


Stelle die Kommunikation mit ihm ein

Wenn man jemanden vermisst, ist es schwer, die Kommunikation mit der Person zu unterbinden. Liebst du deinen Mann, möchtest du nämlich mit Sicherheit andauernd über ihn auf dem Laufenden gehalten werden. Wenn du aber möchtest, dass ein Mann dich vermisst, dann musst du damit aufhören, ständig den Kontakt zu ihm zu suchen. Schreibst du ihm ununterbrochen, bietest du deinem Partner nicht die Möglichkeit, dich überhaupt zu vermissen.

Unterbindest du aus dem Nichts den Kontakt zu ihm, wird er sich wundern, warum von dir plötzlich nichts mehr kommt. Auch wenn es manchen Frauen besonders schwerfällt, da sie am liebsten ständig mit Menschen kommunizieren möchten, die ihnen am Herz liegen, solltest du diesen Tipp meistern, wenn du bewirken willst, dass ein Mann dich vermisst.


Lass ihn warten, bis du antwortest

Wie die meisten Frauen antwortest du wahrscheinlich sofort zurück, wenn jemand Besonderes versucht, dich zu kontaktieren. Besonders dann, wenn du bereits sehnsüchtig auf ein Lebenszeichen gewartet hast. Dabei denkst du dir sicherlich: “Besteht die Chance, dass er sein Interesse an mir verliert, wenn ich ihn zu lange warten lasse?” Das ist mit Sicherheit nicht der Fall.

Antwortest du sofort, zeigst du ihm damit, dass du wahrscheinlich förmlich an deinem Smartphone klebst und auf ihn wartest. Wenn du ihn dazu bringen willst, dass er dich vermisst, solltest du ihn warten lassen, bevor du antwortest.

Auch wenn dir diese Herangehensweise kindisch erscheint, funktioniert sie in den allermeisten Fällen und sorgt dafür, dass er an dich denkt und dich vermisst. Beweise also Geduld, auch wenn es dir schwerfällt!


Trage einen Duft, der ihn an dich erinnern wird

Ist es dir schon mal passiert, dass du einen Geruch wahrgenommen hast und sofort an eine Person oder einen Ort denken musstest? Wenn ich Chlor rieche, schießen mir sofort Bilder aus meinem letzten Florida Trip durch den Kopf. Selbst kleinste Gerüche können uns also an besondere Momente unseres Lebens zurück verfrachten und dafür sorgen, dass wir uns an sie erinnern.

Wenn du einen Mann dazu bringen willst, dass er dich vermisst, sollten genau solche besonderen Momente mit dir in seinem Kopf herumschwirren. Daher rate ich dir, einen Duft zu tragen, wann immer du ihn siehst. Dadurch wird er den Geruch jedes Mal mit dir assoziieren und es wird ihm schwerfallen, dich zu vergessen.

Daher ist es eine besonders gute und vor allem gerissene Idee, wenn du absichtlich etwas von deinem Parfum auf seine Gegenstände sprühst, sollte er einmal nicht hingucken. Raffiniert an diesem Trick ist, dass er wahrscheinlich nicht einmal merkt, warum er dich nicht mehr aus dem Kopf bekommen kann.


Offenbare ihm nicht alles, wann immer du dich mit ihm triffst

Wenn du einen Mann dazu bringen willst, dass er dich vermisst, solltest du gewisse Geheimnisse für dich behalten. Offenbarst du ihm bei euren Begegnungen auf Anhieb alles, was dich und dein Leben betrifft, baust du dadurch keine Mystery auf.

Nicht nur Männer, sondern auch Frauen finden Gefallen daran, mit jedem Treffen etwas mehr über den/die Liebste/n zu erfahren. Gibst du einem Mann nicht die Chance, etwas Neugierig zu sein, kann sich das negativ auf sein Interesse auswirken.

Aus genau diesem Grund ist es auch ratsam, wenn du regelmäßig für etwas Spontanität sorgst und ihn überraschst. Zum Beispiel, indem du mal alternative Unternehmungsmöglichkeiten vorschlägst oder generell versuchst, nicht immer berechenbar zu sein.


Hinterlasse Dinge bei ihm, die dir gehören

Dieser Tipp ähnelt dem Parfum, welches dafür sorgt, dass er sich an dich erinnert. Es gibt nämlich noch andere Wege, wie du ständig Teil seiner Gedanken sein kannst. Vielleicht ist es dir bereits passierst, dass du dein Zimmer aufgeräumt und Gegenstände gefunden hast, die dich an alte Zeiten erinnern.

Hinterlässt du bei euren Treffen kleine Gegenstände, wie zum Beispiel einen Ohrring oder eine Haarspange, wird er sofort an dich denken, wenn er sie findet. Auf diesem Wege verfolgst du seine Gedanken förmlich.


Sorge dafür, dass er immer mehr von dir möchte

Wenn ein Raubtier erst einmal Blut geleckt hat, ist es meist schon zu spät. Von diesem Moment an wird es schwer werden, es von seinem Beutetier loszubekommen.

Ähnlich verhält es sich mit Männern. Wenn du einem Mann immer sofort das gibst, was er möchte und ihn nicht arbeiten lässt, verfällt er wie ein überfressenes Raubtier der Lethargie. Gibst du ihm jedoch regelmäßig Kostproben, aber nicht den gesamten Kuchen auf einmal, steigerst du dadurch sein Interesse. Auf diesem Wege sorgst du dafür, dass du ständig Teil seiner Gedankenwelt bist, weil er sich immer nach mehr von dir sehnt.


Sei nicht immer für ihn erreichbar

Wenn du einen Mann von dir überzeugt hast, solltest du nicht deine gesamte Zeit für ihn aufopfern. Es wird ihm schwerfallen, dich zu vermissen, wenn du allzeit bereit bist, um auf all seine Wünsche einzugehen. Schaffst du euch beiden einen gewissen Freiraum, kann es unglaublich viele Vorteile für eure gemeinsame Zukunft haben. Zum einen sorgst du dafür, dass ihr beide etwas Abstand voneinander gewinnen könnt. Das ist wichtig, da Gewohnheit und Routine, aber auch die Tatsache, dass ihr dann alles über euch wisst, schnell die Luft aus einer Beziehung nehmen kann. Zum anderen bewirkst du damit, dass er lernen kann, dich wirklich zu vermissen. Denn wie du vielleicht bereits weißt, wissen Menschen oft erst dann Dinge oder Personen wertzuschätzen, wenn sie nicht mehr da sind.

In den meisten Beziehungen benötigen Frauen mehr Aufmerksamkeit und Liebe als ihre männlichen Gegenstücke. Es ist aber wichtig zu erkennen, dass viele Männer ihren Freiraum brauchen und für gewisse Momente keine Frau an ihrer Seite haben möchten. Idealerweise gibst du ihm diese Freiheit, ohne dass er sich von dir distanzieren muss. Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis er das starke Bedürfnis verspürt, wieder in deiner Nähe zu sein.


Behandel ihn gelegentlich wie einen guten Freund

Wenn du deinen Mann vermisst, ist die Chance sehr hoch, dass du Hals über Kopf in ihn verliebt bist. Daher kann man davon ausgehen, dass er es bereits gewohnt ist, von dir mit Gefühlen überrumpelt zu werden.

Du kannst für etwas Abwechslung sorgen, indem du ihn wie einen guten Freund behandelst, anstatt wie einen Mann, den du nicht mehr aus dem Kopf bekommst.

Auf diese Weise zweifelt er seinen Status an, den er bei dir hat. Wenn er realisiert, dass du von nun an schwieriger für ihn zu erreichen bist, wirst du ihn mit Sicherheit beschäftigen. Sei aufjedenfall behutsam mit diesem Trick. Denn wenn du den Bogen überspannst, denkt er womöglich, dass er keine Chance bei dir hat.


Sei diejenige, die die Konversationen beendet

Nachdem du ihn warten lässt und er sich meldet, kannst du wie gehabt eine Konversation mit ihm führen. Du solltest jedoch überwiegend diejenige sein, die die Konversationen beendet. Sorge also dafür, dass du das Telefonat beendest oder diejenige bist, die die letzte Sprachnachricht verschickt.

Ziel ist es, dass er dadurch ein Verlangen aufbaut, mehr Kontakt zu dir zu suchen und dich nicht mehr aus seinem Kopf bekommen kann. Auf diese Weise will er immer mehr von dir. (Relevant: Hat er Gefühle für mich?)

Dieser Tipp ist für einige Frauen schwer umzusetzen, da sie in der Regel das Gespräch aufrechterhalten wollen und die Aufmerksamkeit genießen, die sie vom Mann bekommen. Dennoch ist es ratsam, stark zu bleiben und die Kontrolle über deine Konversationen mit ihm zu übernehmen. Dadurch erhöhst du ebenso die Chance, dass er derjenige sein wird, der den Kontakt zu dir beim nächsten Mal aufbauen wird.


Sei glücklich, auch ohne ihn

Es ist sehr wichtig, dass du glücklich bist und du dich auch auf dich fokussieren kannst. Denn wenn ein Mann mitbekommt, wie freudvoll du das Leben bestreitest, wird er sich danach sehnen, mehr Zeit mit dir zu verbringen.

Männer bevorzugen Frauen, die ausgeglichen und glücklich sind, da sie sich wohlfühlen möchten, wenn sie in deiner Nähe sind. Solltest du jedoch ständig schlecht gelaunt sein oder für Drama sorgen, wird er wohl oder übel deine Anwesenheit mit schlechten Gefühlen assoziieren und sich von dir distanzieren. Ebenso verleitest du ihn dazu, deine Nähe zu suchen, sollte er selbst ein mal einen schlechten Tag haben und sich von deiner Freude anstecken lassen wollen.

Fazit

Wendest du die hier genannten Tipps an und meisterst sie, wirst du einen starken Einfluss darauf ausüben können, wie sehr ein Mann dich vermissen wird. Auf diese Weise kannst du auch dafür sorgen, dass sich eure Verbindung noch weiter stärkt. (Relevant: Wie verführe ich einen Mann?)

Selbst wenn ihr noch nicht zusammen seid, kannst du mit diesen Methoden eine gesunde Grundlage schaffen und dir die Tür für eine Beziehung offen halten. Besitzt du nämlich die Fähigkeit, dich in den Kopf eines Mannes zu pflanzen, hast du wohl oder übel die Macht. (Relevant: Will er eine Beziehung?)

Abhängig von der Beziehung, die ihr miteinander führt, werden diese Tipps dir dabei helfen, einen positiven Einfluss auf eure Zweisamkeit zu haben. Ein bekanntes englisches Sprichwort ist nicht ohne Grund:Scarcity breeds desire” (Knappheit erzeugt Leidenschaft).

Nimm also diese Tipps und finde für dich selbst heraus, welche du in deinem Repertoire aufnehmen möchtest. Erwarte jedoch nicht, dass sie alle auf Anhieb funktionieren, da du erst einmal ein Gefühl für ihre Anwendung aufbauen musst.

zusammenfassend kann man sagen…

Wie du einen Mann dazu bringst, dich zu vermissen:

  • Stelle die Kommunikation mit ihm ein
  • Lass ihn warten, bis du antwortest
  • Trage einen Duft, der ihn an dich erinnern wird
  • Offenbare ihm nicht alles, wann immer du dich mit ihm triffst
  • Hinterlasse Dinge bei ihm, die dir gehören
  • Sorge dafür, dass er immer mehr von dir möchte
  • Sei nicht immer für ihn erreichbar
  • Behandel ihn gelegentlich wie einen guten Freund
  • Sei diejenige, die die Konversationen beendet
  • Sei glücklich, auch ohne ihn


Teile diesen Artikel