Teile diesen Artikel

Es ist einer der unangenehmsten Momente im Leben, vom eigenen Partner die Worte “Es ist vorbei” zu hören. Gefühle der Überwältigung, Reue und Sehnsucht überkommen uns und bringen uns an den Rand der Verzweiflung. Viele Singles wollen dann ihren Partner zurückgewinnen.

Im Nachfolgenden gehe ich darauf ein, worauf du achten solltest.

Warum möchtest du deinen Partner zurückgewinnen?

Zuerst sollte man sich darüber im Klaren sein, warum man den Partner zurückgewinnen möchte. Treibt dich deine Angst vor dem Alleinsein zu diesem Schritt? Oder sind es richtige Gefühle, die dafür verantwortlich sind?

Verlassene haben oft Angst, für immer alleine zu sein. Sie fühlen sich überwältigt von der Idee, für einen unbestimmten Zeitraum auf sich alleine gestellt zu sein. Diese negativen Gefühle werden dann oftmals fälschlicherweise mit Liebeskummer verwechselt. Aber auch finanzielle Sorgen spielen dabei nicht selten eine Rolle.

Ich selber kenne das unangenehme Gefühl, wenn man sich viele Monate oder Jahre lang auf einen Menschen emotional fokussiert. Eine Trennung kommt dann meist so überraschend, dass sie einem den Boden unter den Füßen wegzieht. Die Aussichtslosigkeit nach Nähe und Geborgenheit sorgt bei vielen Menschen für Angst, da man erst einmal auf sich alleine gestellt ist.

Verschaffe dir einen freien Kopf und versuche die Sache objektiv zu betrachten

Es ist jetzt sehr wichtig, ehrlich zu sich selbst zu sein, auch wenn das mit Schmerzen verbunden ist. Versuche das Emotionschaos in dir zu bändigen und vergewissere dich, dass dein Vorhaben nicht durch finanzielle Gründe oder Gewohnheiten beeinflusst wird.

Viele Menschen wollen die Beziehung zu ihrem Ex-Partner zurück, weil sie der Einsamkeit entfliehen wollen. Nicht selten treibt sie auch eine Angst vor missglückten Dates dazu, die Bequemlichkeit zu bevorzugen.

Du solltest dir darüber im Klaren sein, dass ein Neustart mit deinem Ex-Partner zum Scheitern verurteilt ist, wenn du nicht die richtigen Absichten hast.

Lass die Beziehung Revue passieren und halte dir die Gründe vor Augen, die zum Ende der Beziehung geführt haben. Es gehören immer zwei Menschen zu einer gescheiterten Beziehung. Dennoch solltest du deine Gedanken nicht von deiner Wut oder Trauer beeinflussen lassen und deine Gefühlslage falsch interpretieren. Das führt schlussendlich nur zu falschen Entscheidungen.

Erinnerungen können uns einen Streich spielen, indem wir Personen in Gedanken idealisieren, die in Wahrheit aber ganz anders waren. Versuche dich regelmäßig an die negativen Aspekte deiner ehemaligen Beziehung zu erinnern, um kein unwahrhaftiges Bild deines Ex-Partners im Kopf zu haben.

Treffe euch zur Liebe keine voreiligen Entscheidungen.

Vermeide diese entscheidenden Fehler

Nachdem dein Partner die Beziehung beendet hat, hat sich das Verhältnis zwischen euch beiden zu deinem Nachteil verschoben. Die meisten verlassenen Singles machen den entscheidenden Fehler, dass sie ihrem Ex-Partner winselnd hinterherrennen.

Besonders Männern ist von einem solchen Verhalten abzuraten, da man auf diese Weise Schwäche und Hilflosigkeit demonstriert. Dies sind keine Eigenschaften, die eine Frau in einem Mann attraktiv findet. Das Bedürfnis nach emotionaler Standfestigkeit in einem Mann spielt für Frauen eine wichtige Rolle. Begib dich also nicht in eine Opferrolle!

Sollte dein Ex-Partner dir das Angebot einer Freundschaft machen, rate ich dir davon ab. Viele Menschen glauben nämlich, dass sie auf diesem Wege eine Beziehung wiederaufbauen können und werden bei dem Versuch enttäuscht. Nicht selten kommt das Freundschaftsangebot von Personen mit schlechtem Gewissen, weil sie die Beziehung beendet haben und dadurch den Schaden, den sie angerichtet haben, minimieren wollen.

Lässt du dich auf eine Freundschaft ein, besteht die Chance, dass du verletzt wirst. Du verschwendest dadurch deine Zeit und Energie in eine Person, die womöglich keine Gefühle mehr für dich hat.

Spiele also mit offenen Karten, wenn du deine/n Ex zurückgewinnen willst.

Diese beiden Herangehensweisen stehen einer leidenschaftlichen Liebesbeziehung im Weg. Hüte dich also vor ihnen!

Wer hat das Beziehungsende initiiert?

Die Frage, von wem die Beziehung beendet wurde, spielt eine ebenso wichtige Rolle wie der Trennungsgrund. Solltest du die Beziehung beendet haben, stehen deine Chancen sehr gut, dass ihr wieder zueinander finden könnt.

Falls du als männlicher Leser deine Chancen einschätzen möchtest, ob du bei deiner Ex-Freundin noch eine Chance hast, mache den Ex-Zurück-Test!

Erkenne, wie wichtig Distanz erst einmal ist…

Vermeide um jeden Preis, deinem Geliebten oder deiner Geliebten Kontakt aufzuzwingen. Viele Menschen neigen zu aufdringlichem Verhalten, wenn sie mit einer abrupten Trennung überfordert sind. Sie erhoffen sich dadurch, dass ihre übermäßigen Bemühungen wahrgenommen werden.

Befindet sich die andere Person aber selbst in einem emotionalen Chaos, so arbeitest du mit dieser Herangehensweise gegen deine eigenen Interessen. Sie kann auf diese Weise das Gefühl haben, in die Enge getrieben zu werden. Außerdem verhinderst du durch ständige Kontaktinitiierungen, dass sie dich vermissen kann, wenn du dich andauernd in ihr Leben zwängst.

Das Bedürfnis nach “noch mehr Abstand” ist dann oft das Resultat. Lasse nach dem Sturm also erst einmal Ruhe einkehren. Distanz kann nämlich Wunder bewirken und das Bedürfnis nach dir erwecken. Denn wie du mit Sicherheit bereits gehört hast, neigen Menschen oft dazu, den Wert eines anderen Menschen erst in seiner Abwesenheit zu erkennen.

Lehne Selbstmitleid ab und werde aktiv!

Es ist jetzt an der Zeit, wieder Menschen zu treffen, die man während der Beziehung vernachlässigt hat. Ebenso solltest du versuchen, Ziele wieder aufzunehmen, die vor noch nicht all zu langer Zeit deine Leidenschaft entfacht haben. Mit Sicherheit gibt es Familienmitglieder oder Freunde, die sich über einen häufigeren Kontakt mit dir freuen würden, bisher aber an zweiter Stelle standen.

Du verminderst die Chance, in Selbstmitleid zu versinken, indem du deinen Fokus nun umverlegst. Versuche aktiv zu werden, denn nur so vermeidest du Momente, in denen deine Gedanken abdriften und Trauer hervorrufen.

Nutze die Zeit also, um zu wissen, was du eigentlich möchtest.

Halte einen Moment inne und überlege dir, welche Eigenschaften dein Partner oder deine Partnerin an dir wertschätzte. Vielleicht kannst du die Leidenschaft in ihr/ihm wieder entfachen, indem du sportlichen Aktivitäten oder sonstigen Tätigkeiten nachgehst, die dich im Leben nach vorne bringen und als Partner attraktiver machen.

Auch wenn es mit dem Ex-Partner nicht mehr klappen sollte, wirst du mit dem richtigen Blick nach vorne die Aufmerksamkeit von anderen potenziellen Partnern gewinnen. Du hast also nichts zu verlieren und kannst nur gewinnen.

So schwer es dir auch fallen mag: Schaue geradeaus!


Teile diesen Artikel