Teile diesen Artikel

Als Frau ist es nicht besonders schwer herauszufinden, welche Qualitäten Männer an Frauen sexuell anziehend finden. In der Hinsicht sind Männer nämlich unglaublich simpel, da sie im Gegensatz zu Frauen visuelle Wesen sind und in der Regel nur wenige Sekunden brauchen, um interessiert zu sein. Aber wie verliebt er sich in mich, wenn ich ihn für mich gewinnen möchte?

Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, denn ein Mann verliebt sich nicht einfach in eine Frau, die auf seiner Checkliste Kriterien erfüllt. Liebe kann, wie du mit Sicherheit bereits weißt, oft nur sehr schwer erklärt werden und ist selbst für Menschen, die sich etliche Male im Leben bereits verliebt haben, ein Mysterium, das sie noch heute zu entschlüsseln versuchen. Die meisten Männer suchen nicht aktiv nach Liebe und hoffen darauf, eines Tages zufällig “die Richtige” zu finden, die in ihnen das Gefühl der Liebe weckt.

Studien haben uns bereits einen interessanten Einblick in die Liebe des Mannes verschaffen können, indem sie zeigten, dass Männer sich in der Regel viel schneller verlieben als Frauen. Frauen hingegen brauchen dafür länger, da sie oftmals die verschiedenen Facetten eines Mannes kennenlernen müssen, um sich bei der Partnerwahl wirklich sicher zu sein. Sie sind meist zielorientiert und wissen bereits im Voraus, dass sie eine feste Beziehung eingehen wollen.

Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, zeige ich dir im Nachfolgenden, mit welchen Tipps du die Liebe eines Mannes beeinflussen kannst. Vorab gilt es jedoch zu klären, was du vermeiden solltest, wenn du ihn für dich gewinnen möchtest und welche Phasen ein Mann durchmacht, wenn er sich in eine Frau verliebt.

Dinge, die nicht dazu führen, dass er sich in dich verliebt

Bevor wir uns damit beschäftigen, wie wir der Liebe eines Mannes zu unseren Gunsten auf die Sprünge helfen können, ist es wichtig, Irrtümer beiseite zu schaffen.

Wie du mit Sicherheit bereits weißt, finden Männer gefallen daran, eine Frau für sich zu erobern. Und diese Eroberung setzt gewissermaßen voraus, dass ein Mann sich ins Zeug legen muss, um dich zu bekommen. Auch wenn dieser Punkt ein wesentlicher Bestandteil der Verführung eines Mannes ist, gibt es Frauen, die hierbei maßlos übertreiben.

Auch wenn man das Interesse eines Mannes zu Anfang dadurch erhöhen kann, wirst du nicht dafür sorgen, dass er sich in dich verliebt. Viele Männer verlieren nämlich bereits nach kurzer Zeit ihr Interesse, sollten sie zu viele gemischte Signale von dir bekommen und nicht einordnen können, ob deinerseits nun Interesse besteht oder nicht. Gib einem Mann also regelmäßig das Gefühl, dass sich der Kampf um dich lohnen könnte, denn ansonsten wird er die Jagd schon sehr bald aufgeben.

Viele Frauen denken, dass sich ein Mann in sie verliebt, wenn sie die perfekte Freundin spielen. Dabei interessiert es einen Mann kaum, ob du stets perfekt aussiehst oder ihm alle Wünsche von den Lippen ablesen kannst. Männer verlieben sich in dein Gesamtpaket und erwarten nicht, dass du gewisse Klischees erfüllst. Dein äußeres Erscheinungsbild wird zwar das Allererste sein, das das Interesse in ihm weckt, deine Persönlichkeit und deine Art und Weise wird aber der springende Punkt sein, der darüber entscheidet, ob er sich Hals über Kopf in dich verlieben wird.

Damit du ein ungefähres Verständnis dafür entwickeln kannst, wie sich die Liebe eines Mannes entwickelt, gehen wir nun auf die Phasen ein, die ein Mann typischerweise durchläuft, wenn er sich verliebt.

(Relevant: 5 Eigenschaften, die Männer an Frauen mögen)

Die Phasen eines Mannes, der sich verliebt

Phase 1: Bewusstsein

In der allerersten Phase dreht sich für einen Mann alles um den visuellen Eindruck, den du bei ihm hinterlässt. Während manche Frauen bereits bei der ersten Konversation gewisse Gefühle für einen potenziellen Partner entwickeln können, neigen Männer dazu, sich auf das Äußerliche einer Frau zu fokussieren. Hier ist es kaum möglich zu sagen, welche körperlichen Eigenschaften jeder Mann bevorzugt, da wir nun mal alle unsere eigenen Präferenzen haben. So kann das Gesicht, die Beine, der Po, die Brüste, aber auch das Lächeln einer Frau für den Wow-Effekt sorgen, der seinen Atem für einen kurzen Moment zum Stillstand bringt. Dabei kommt es oft vor, dass ein Mann noch nicht einmal artikulieren kann, was er wirklich faszinierend an einer bestimmten Frau findet. Sollte die Frau seines Interesses jedoch das gewisse Etwas haben, befindet er sich in der Bewusstseinsphase, in der eine Frau zum ersten Mal von ihm ernsthaft wahrgenommen wird.

Phase 2: Schwärmerei

Besonders kennzeichnend für die zweite Phase ist, dass ein Mann hier zwischen Frauen unterscheidet, die lediglich seine Aufmerksamkeit erregen und jenen, denen er nachjagen möchte. Wie du mit Sicherheit weißt, kommt es bei Männern sehr oft vor, dass ihnen die Schönheit einer Frau die Sprache verschlägt. Würden wir Männer aber jedem Impuls nachgehen, hätten wir kaum eine Möglichkeit, noch ein normales Leben zu führen. Daher müssen wir genau wissen, welche Frauen es wert sind, erobert zu werden und welche wir zwar äußerlich wertschätzen, aber nicht weiter in Erwägung ziehen. Selbstverständlich kommt es auch vor, dass unser Interesse von einer Frau nicht erwidert wird. Unter diesen Umständen versuchen Männer ihre kurze Schwärmerei wieder abzulegen, um sich auf Frauen zu konzentrieren, die Interesse an ihnen haben. Da Männer recht viele Phasen durchlaufen müssen, bis sie sich endlich verliebt haben, fällt es ihnen in der Regel leichter, eine Frau in diesen ersten Phasen wieder zu vergessen.

Erreicht ein Mann also einen Punkt, wo er Interesse daran hat, eine Frau für sich zu erobern, befindet er sich in der zweiten Phase, der Schwärmerei.

Phase 3: Anziehung

Bis zu der Anziehungsphase kann man sagen, dass es einem Mann noch leicht fällt, ohne Herzschmerz und Kummer eine Frau zu vergessen. Grund dafür ist, dass er zu diesem Zeitpunkt noch nicht genügend Bemühungen in eine Frau investiert hat und auch noch keine Liebe für sie empfindet. Er interessiert sich erst einmal nur dafür, die Aufmerksamkeit einer attraktiven Frau einzufangen, um seine Chancen wahrnehmen zu können.

Zeigt eine Frau Interesse oder glaubt er, dass sie sich zu ihm hingezogen fühlt, verfällt der Mann einer Phase der Anziehung, in der er sich eindeutig dafür entscheidet, einer bestimmten Frau nachzugehen und sich bei ihr zu qualifizieren.

Phase 4: Eindruck

Von nun an möchte er um jeden Preis, dass seine auserwählte Frau ihn mag. Auch wenn man in dieser Phase noch immer nicht davon sprechen kann, dass erste Liebesgefühle beim Mann vorhanden sind, möchte er die möglichen Zweifel seiner Herzensdame durch den richtigen Eindruck verschwinden lassen. Typischerweise bemühen sich Männer in dieser Phase um Dates und versuchen vielleicht sogar durch kleine Geschenke, eine Frau für sich zu gewinnen. Für Männer ist es sehr typisch, dass sie sich erst einmal darauf konzentrieren, dass Frauen für sie Gefühle entwickeln, bevor sie sich mit ihren eigenen Gefühlen auseinandersetzen.

(Relevant: 11 Dinge, die ein Mann tut, wenn er Gefühle für dich hat)

Phase 5: Bestätigung

Bemerkt ein Mann, dass seine Bemühungen fruchten und spürt er, dass das Interesse seiner Auserwählten unbestreitbar ist, überkommen ihn Glücksgefühle. Bis zu diesem Zeitpunkt sind Männer lediglich darauf fokussiert, den richtigen Eindruck bei einer Frau zu hinterlassen. Hat sich die Frau verliebt, fängt ein Mann zum ersten Mal damit an, seine Gefühle zu hinterfragen und ob er eine feste Beziehung mit ihr eingehen möchte.

Manch einer würde behaupten, dass eine solche Herangehensweise egoistisch sei. Man sollte jedoch beachten, dass sich die Sexualstrategien beider Geschlechter im Laufe der Evolution berechtigterweise auf unterschiedliche Arten und Weisen entwickelt haben, da Männer in der Menschheitsgeschichte eher darauf fokussiert waren, ihre Gene weitreichend zu verbreiten. Vielleicht kann man deshalb annehmen, dass ein Mann so viele Phasen durchlaufen muss, bis er von richtiger Liebe sprechen kann.

Die eigentliche Frage, ob er eine Beziehung mit der Frau eingehen möchte, bereitet ihm in dieser Phase Kopfzerbrechen. Nicht selten wägen Männer nun die Vor- und Nachteile ab, um sich auch wirklich sicher zu sein, dass diese Frau für eine ernste Partnerschaft infrage kommt.

Phase 6: Liebe

Wenn ein Mann wirklich davon überzeugt ist, die richtige Frau gefunden zu haben, befindet er sich in der letzten Phase der Liebe. Mit jeder voranschreitenden Minute der Zweisamkeit wird er feststellen, dass seine Gefühle der Frau gegenüber immer intensiver werden, bis er sich wirklich verliebt.

Zweifelt er jedoch noch immer daran, ob sie die richtige ist, wird er der Frau gegenüber distanzierter und verliert womöglich sogar aufgrund seiner Zweifel sein Interesse.

Wie du einen Mann dazu bringst, sich in dich zu verlieben

Da wir nun einen ausführlichen Einblick in die inneren Geschehnisse eines verliebten Mannes gewonnen haben, widmen wir uns jetzt den Dingen, die du als Frau kontrollieren kannst. Selbstverständlich ist nach der Anwendung dieser Tipps nicht garantiert, dass der Mann deines Interesses dir zu Füßen liegen wird. Du wirst mit ihnen jedoch seiner Liebe für dich auf die Sprünge helfen können.

Gib ihm das Gefühl, dass er dich glücklich machen kann

Männer können unglaublich viel Kraft aus einer Beziehung schöpfen, wenn sie das Gefühl haben, eine Frau glücklich machen zu können. Vielleicht hast du selbst bereits die Erfahrung gemacht, wie schön das Gefühl sein kann, deinem Partner einen Gefallen zu tun und zu wissen, dass du zu seinem Wohlergehen etwas beigetragen hast. Ein Mann möchte unter keinen Umständen neben einer Frau das Gefühl haben, dass er das fünfte Rad am Wagen ist und seiner Partnerin keinen Mehrwert bieten kann. Das ist auch der Grund, warum Männer in der Regel erst dann Liebe für eine Frau entwickeln, wenn sie das Gefühl haben, ihrem angeborenen Beschützerinstinkt bei ihrer Partnerin freien Lauf lassen zu können. Gibst du einem Mann nicht das Gefühl, ihn wirklich zu brauchen, wird es ihm schwerfallen, sich in dich zu verlieben.

Dies ist der Grund, warum sehr viele Frauen heutzutage große Schwierigkeiten haben, eine tiefgreifende Bindung zu Männern aufzubauen. Nicht selten wundern sie sich dann, warum sie keinen Mann für eine Beziehung ergattern können. Daher ist es ratsam, dass du einem Mann stets mitteilst, was dich persönlich glücklich macht. Versuche ihm keine Steine in den Weg zu legen, sollte er Interesse daran zeigen, dir zu helfen, ganz egal, ob es sich dabei um Kleinigkeiten oder größere Probleme handelt.

Von allen hier genannten Tipps würde ich diesen als allerwichtigsten Ratschlag gewichten. Nimm ihn dir also besonders zu Herzen!

(Relevant: 6 typische Anzeichen eines Mannes, der eine Beziehung mit dir will)

Gib ihm das Gefühl, ein Gewinner zu sein

Ein Mann wird unter keinen Umständen an einer Beziehung festhalten, wenn er sich in der Anwesenheit seiner Partnerin wie ein Versager fühlt. Wie atemberaubend schön du bist oder wie einzigartig deine Persönlichkeit ist, spielt hierbei eine untergeordnete Rolle und wird niemals ein Grund für ihn sein, sich in dich zu verlieben.

Die meisten Männer haben eine Mission im Leben und schöpfen ihre Kraft und Zufriedenheit aus dem Streben nach Selbstverwirklichung. Eine Frau, die das Beste aus einem Mann holen kann und ihm das Selbstbewusstsein gibt, auch schwierige Hürden im Leben bewältigen zu können, wird er niemals loslassen können.

Sei du selbst

Wir alle haben mit unseren Unsicherheiten zu kämpfen und fühlen uns manchmal unwohl bei dem Gedanken, unsere wahre Seite zu zeigen. Nicht selten verstecken wir unsere Verletzbarkeit, weil wir in der Vergangenheit bereits schlechte Erfahrungen damit machen mussten. Dennoch ist es unglaublich wichtig, dass du eine Grundlage für eine Liebesbeziehung schaffst, indem du einem Mann dein authentisches Ich zeigst. Willst du, dass ein Mann sich in dich verliebt, solltest du nicht auf den Gedanken hereinfallen, ihm eine Illusion vorzuspielen, in die er sich dann hoffentlich verliebt. Ehrlichkeit und Verletzbarkeit sind nämlich die attraktivsten Eigenschaften einer Frau, die einem Mann eindeutig deinen Wert als Partnerin zeigen.

Nur auf diesem Wege kannst du eine tiefgründige Beziehung zu einem Mann aufbauen, die stark genug ist, auch die schweren Zeiten im Leben gemeinsam überwinden zu können. Solltest du also emotionale Probleme haben, die dich davon abhalten, wäre es ratsam, sich erst auf deine eigenen Probleme zu konzentrieren, bevor du eine Partnerschaft eingehst.

Gib ihm das Gefühl, dass er von dir wertgeschätzt wird

Vor einigen Tagen browste ich durch das Internet und stieß auf einen Beitrag von einer Frau, die in öffentlicher Runde fragte, welche Geheimnisse Männer haben, die kaum eine Frau kennt. Mit über zehntausend Upvotes waren sich alle Männer einig: Der durchschnittliche Mann sehnt sich nach einem Kompliment und dem Gefühl, für seine Art wertgeschätzt zu werden. Ein Mann berichtete, wie ihm vor über 5 Jahren eine Frau ein Kompliment gemacht hatte und er noch heute darüber nachdenkt, da er seitdem keine aufmunternden Worte mehr von einer Frau hören durfte. Männer werden in unserer Gesellschaft als Performer angesehen und ihre Leistungen werden nicht selten als selbstverständlich abgetan. Daher kannst du dir sicher vorstellen, wie sensibel viele Männer darauf reagieren, wenn man einen Moment innehält und ihnen etwas Anerkennung schenkt.

Männer verhungern vor mangelnder Wertschätzung. Viele Frauen merken das nicht, weil sie in der Regel nicht offen über dieses Thema sprechen geschweige denn darum bitten. Wie kannst du dir dieses Wissen also zunutze machen?

Indem du einem Mann das Gefühl gibst, für seine Person und seine Leistungen wertgeschätzt zu werden, differenzierst du dich von anderen Frauen und wirst merken, mit wie viel Freude du ihn beglückst. Hast du diesen Punkt erreicht, wird er ein besonderes Augenmerk auf dich legen und Bemühungen für dich anstellen. Und umso mehr Investitionen ein Mann in eine Frau tätigt, umso wahrscheinlicher ist es, dass er Gefühle für sie entwickeln wird.

Wertschätzung ist also genau das, was einen Mann im Kern berührt. Dabei ist es nicht getan, wenn man einfach “Danke” sagt, wann immer er etwas für dich tut. Es geht auch nicht um seine Errungenschaften, die man an der Oberfläche wahrnehmen kann. Viel eher geht es darum, wer er als Person ist, unter all dem, was die meisten Menschen mit ihren flüchtigen Blicken nicht erkennen.

Erkenne diese Chance und du wirst sehr schnell “die Eine” für ihn sein, die “ganz anders ist, als die meisten Frauen”.

Sei angenehm im Umgang

Oft kommt es vor, dass Männer gar nicht genau artikulieren können, was sie an ihrer Partnerin lieben. Als Antwort sagen sie dann: “Ich fühle mich einfach wohl in ihrer Nähe.”

Männer fühlen sich zu Personen hingezogen, die in ihnen positive Gefühle hervorrufen. Wenn sich deine Anwesenheit für einen Mann also positiv anfühlt, wird er sicherstellen, in Zukunft auch mehr Zeit mit dir zu verbringen. Das bedeutet natürlich nicht, dass du einem Mann gegenüber deine gelegentliche Trauer oder schlechte Laune verstecken musst. Du solltest jedoch eine positive Grundeinstellung und eine warme, einladende Präsenz haben. Das ist wichtig, da das Verhalten unserer Mitmenschen einen ungemeinen Einfluss auf unser Wohlbefinden hat. Daher distanzieren wir uns, oftmals ohne, dass wir das überhaupt selbst mitbekommen, von negativen Menschen, da sich ihre destruktive Einstellung auf uns abfärbt.

Deine Gedanken haben einen sehr großen Einfluss auf deine Emotionen, die wiederum deine Körpersprache beeinflussen. Und diese tausenden Gedanken, die du tagtäglich hast, beeinflussen, wie andere Menschen dich wahrnehmen. So spricht man im Englischen von einem “vibe” (Stimmung), den jeder Mensch, bewusst oder unbewusst, ausstrahlt.

Männer können natürlich nicht deine Gedanken lesen, aber sie sind besonders spitzfindig, wenn es um die Stimmung geht, die du ausstrahlst. Da deine Präsenz also einen großen Einfluss darauf hat, wie ein Mann dich wahrnimmt, ist es besonders wichtig, dass du dich darauf fokussierst, negativen Gedanken keinen Platz in deinem Kopf zu lassen. Dies kannst du am einfachsten bewirken, indem du dein Bewusstsein nicht mit unnötigem Drama fütterst, ob im richtigen Leben oder in den sozialen Medien.

Halte Abstand von Menschen, die eine destruktive Lebensweise führen und lasse dich nicht weiter von ihrer Negativität beeinflussen. Schnell wirst du feststellen, dass dein Traummann sich wie ein Magnet zu dir hingezogen fühlt.

Letzten Gedanken

Halte dir vor Augen, dass es in einer Liebesbeziehung immer darum geht, zusammen als Team zu funktionieren und das Leben gemeinsam zu bestreiten. Voraussetzung dafür ist, dass ihr beide gewisse Gemeinsamkeiten habt und eure Zukunftsvisionen sich zumindest in den meisten Punkten ähneln. Mit der richtigen Chemie zwischen euch beiden setzt ihr somit das Fundament für eine glückliche, gemeinsame Zukunft.

Manchmal ist die Liebe aber auch nur einseitig und wird nicht erwidert, egal, wie sehr man es sich auch wünscht. Sollte sich also herausstellen, dass du die Liebe eines Mannes nicht zu deinen Gunsten beeinflussen kannst, ist es wichtig, dass du das nicht persönlich nimmst. Die Natur arbeitet nämlich auf mysteriöse Weise und viele Aspekte unserer Liebe und Sexualität spielt sich im Unterbewusstsein ab, einer Ebene, für die wir bisher nur ein begrenztes Verständnis aufbauen konnten.

Manchmal kann es auch sein, dass zwei Menschen füreinander gemacht sind, der Zeitpunkt aber vielleicht nicht der richtige ist. Vielleicht sorgen auch äußere Umstände dafür, dass ein Mann deine Liebe nicht erwidern kann. Wenn die Zeit stimmt und der Mann der richtige ist, wird euer Zusammenkommen sich natürlich anfühlen und du wirst feststellen, dass ihr euch beide auf natürliche Art und Weise aufeinander zu bewegt.

Ich hoffe, dass der Artikel dir dabei geholfen hat, ein besseres Verständnis für die Liebe eines Mannes zu entwickeln und warum Männer so viele verschiedene Phasen durchlaufen, wenn sie sich in eine Frau verlieben.

Zusammenfassend kann man sagen…

Wie verliebt er sich in mich?

  • Gib ihm das Gefühl, dass er dich glücklich machen kann.
  • Gib ihm das Gefühl, ein Gewinner zu sein.
  • Sei du selbst
  • Lass ihn fühlen, wie er von dir wertgeschätzt wird.
  • Sorge für eine angehme Präsenz


Teile diesen Artikel