Teile diesen Artikel

Die Worte “Ich brauche Zeit für mich“, sind etwas, was Frauen in der Regel sehr ungern von einem Mann hören. Wenn er sich zurückzieht, obwohl bis vor kurzem noch alles in Ordnung zu sein schien, geraten viele Frauen in Panik und sind verzweifelt. Besonders dann, wenn du die Differenzen zwischen euch am liebsten sofort lösen möchtest und das Gespräch suchst, kann die Ungewissheit belastend sein. Wie sollte man so eine Äußerung eines Mannes einschätzen und welches Verhalten wäre angebracht? Im Nachfolgenden möchte ich dir zeigen, warum es kein Weltuntergang bedeuten muss, wenn er Zeit braucht und wieso eine gewisse Distanz selbst in den glücklichsten Beziehungen eine unheimlich wichtige Rolle spielt.

Wenn er sagt, dass er Zeit braucht, wirst du mit Sicherheit die meiste Zeit damit verbringen, darüber nachzudenken, was du eventuell falsch gemacht haben könntest. Unter solchen Umständen sucht man förmlich nach Hinweisen und sicher fragst du dich, ob seine Gefühle für dich noch stark genug sind. Sollte er dich lieben, würde er doch keinen Abstand von dir wollen, oder?

Wenn dir ein Mann sagt, dass er Zeit braucht, ist das richtige Verhalten in einer solchen Situation sehr wichtig. Wenn du ihm deinen Ärger und Frust kommunizierst, wirst du vieles nur schlimmer machen. Reagierst du jedoch angemessen, wirst du die Bindung zu ihm stärken.

(Relevant: Warum verlieren Männer das Interesse? – Das sind ihre häufigsten Gründe)

Was du tun solltest, wenn er Zeit für sich braucht

Sagt er dir, dass er Zeit und Abstand braucht, wird es nichts bringen, dagegen anzukämpfen oder ihn vom Gegenteil überzeugen zu wollen. Manche Frauen versuchen sogar die Nähe zum Mann zu erzwingen, indem sie ihm Schuldgefühle für sein Bedürfnis einreden möchten.

Tatsächlich wäre es am angebrachtesten, wenn du deinem Mann Vertrauen schenkst und bestmöglich auf seinen Wunsch eingehst. Gibst du ihm die Zeit, die er nun braucht, wird er die Chance haben, die persönlichen Probleme, die er entweder mit dir oder sich selbst hat, lösen zu können. Hat er das erst einmal geschafft, erhöht sich dadurch die Chance, dass er die Nähe zu dir wieder suchen wird.

Warum Männer manchmal Zeit brauchen

Wenn Männer verärgert sind, neigen sie dazu, sich zurückzuziehen. Viele Frauen nehmen dieses Verhalten als egoistisch wahr, wobei Männer so etwas oft für ihre Partnerinnen tun. Fühlt sich ein Mann von seinen Gefühlen überwältigt, besteht immerhin das Risiko, dass er seine aufgestauten Emotionen an seiner Partnerin herauslässt.

Viele Männer sehnen sich nach einem Streit viel mehr nach Abstand zu ihren eigenen Emotionen, als das sie Distanz zu ihren Frauen suchen. Sie würden lieber gar nichts sagen, anstatt aus Versehen ihrer Beziehung zu schaden oder falsche Entscheidungen zu treffen.

Die Chance ist recht hoch, dass er schon bald die Nähe zu dir suchen wird. Für dich ist es nun aber wichtig, deinem Mann das nötige Verständnis zu zeigen, wenn er sich vorübergehend auf seine Arbeit, Freunde oder Freizeitaktivitäten konzentrieren möchte. Er wird mit Sicherheit erst einmal versuchen, seine Aufmerksamkeit anderen Dingen zu widmen.

Warum sich Distanz äußerst positiv auf eine Beziehung auswirken kann

Sich ständig auf seinen Partner zu fokussieren, kann ein sehr kräftezehrendes Unterfangen sein. Und unter diesen Umständen passiert es in vielen Beziehungen, dass alles, was man an der Partnerschaft liebt, ihre Magie verliert. Selbst Dinge, die man bis vor kurzem noch gerne unternommen hat, fühlen sich dann langweilig und anstrengend an. Kommt erstmal eine gewisse Routine in die Partnerschaft, können die gleichen Tätigkeiten, die vorher noch als Energiequelle dienen konnten, auf einmal an den Nerven zehren.

Wenn zwei Liebende jedoch verstehen, wie wichtig Distanz für eine Partnerschaft sein kann, können sie sich dieses Wissen zunutze machen. Stattdessen respektiert man also die Momente der Einsamkeit, die der Partner braucht und gibt ihm dadurch die Möglichkeit, beim nächsten gemeinsamen Treffen engagierter zu sein.

Man könnte also sagen, dass man bei einer solchen Herangehensweise eher auf Qualität statt Quantität setzt. Es geht also nicht mehr darum, so viel Zeit wie möglich miteinander zu verbringen. Stattdessen gibt man dem Partner die Ruhe, die er braucht, um die Momente der Zweisamkeit so schön und intensiv wie nur möglich sein lassen zu können.

(Relevant: 7 Tipps, die deine Beziehung verbessern)

Was sollte ich tun, wenn er Zeit braucht?

Lasse dich nicht von deiner Angst überwältigen

Es ist sehr wahrscheinlich, dass du eine gewisse Angst verspürst, wenn dein Mann dir erzählt, dass er etwas Zeit für sich braucht. Die Ungewissheit, was er wirklich damit meint und wie es in Zukunft weitergehen soll, ist für viele Frauen eine Qual. Und nicht selten führen diese Ängste Frauen dazu, ein Verhalten an den Tag zu legen, das die Situation sogar noch schlimmer macht.

Häufig stimmen Frauen ihren Männern zu und versuchen Verständnis zu zeigen, nur um dann nach kurzer Zeit die Geduld zu verlieren und ihm Schuldgefühle zu geben. Seine Social Media-Profile werden dann gestalkt, es werden Freunde ausgehorcht oder man lässt einfach fünfmal hintereinander das Telefon klingeln, in der Hoffnung, damit etwas Positives erreichen zu können. Man zwingt sich dem Mann also auf, um damit hoffentlich die Beziehung zu retten. Dadurch verstärkt man jedoch nur das Bedürfnis eines Mannes, Zeit für sich zu haben.

Lasse dich von deiner Angst nicht beeinflussen und gib ihm die Zeit, die er braucht. Vielleicht ist seine Situation so schwer für ihn zu ertragen, dass er sich um sein Wohlergehen kümmern muss. Sei also nicht egoistisch und versuche dich in die Lage deines Partners zu versetzen. Denn genau das solltet ihr in einer Beziehung tun – als Team zusammenarbeiten und maximales Verständnis für die Sehnsüchte des anderen haben.

(Relevant: So reagiert ein Mann, wenn du dich plötzlich nicht mehr meldest!)

Warte, bis er sich wieder bei dir meldet

Das ist für die meisten Frauen der härteste Schritt. Versuche, die Distanz zwischen euch für dich zu nutzen und gehe auch du erst einmal auf deine eigenen Bedürfnisse ein. Lasse dich nicht von dem Zwang verführen, ihm hinterherzurennen und nutze die Zeit sinnvoll, damit ihr beide bei eurem nächsten Gespräch den Weg für eine bessere gemeinsame Zukunft planen könnt.

Wenn er derjenige war, der um Zeit bat, ist es auch seine Aufgabe, diese vorübergehende Phase zu beenden. Du wirst daher wenig bezwecken, wenn du dich andauernd bei ihm erkundigen möchtest. Manche Frauen benutzen die Ausrede, dass sie ihren Männern gut zureden müssen, um auf diesem Wege so schnell wie möglich wieder mit ihnen in Kontakt treten zu können. Mache dir nichts vor und ziehe dich so lange zurück, bis er ein Gespräch mit dir führen möchte. Dein Mann wird sich mit höchster Wahrscheinlichkeit respektiert und geachtet fühlen, wenn er weiß, dass er eine Frau an seiner Seite hat, die seine Bedürfnisse stets berücksichtigt, ohne ihm stets ihre eigenen aufzwingen zu wollen.

Gibt er dir gelegentlich ein Lebenszeichen?

Macht dein Freund eine Krise durch und hält dich dabei trotzdem gelegentlich auf dem Laufenden, demonstriert er damit, wie wichtig ihm die Bindung zu dir ist. Ebenso zeigt er damit, wie sehr er es wertschätzt, dass du ihm den Freiraum gibst, den er momentan braucht. Dabei sollte bereits eine kurze Nachricht genügen, damit du weißt, dass er in Gedanken noch bei dir ist.

Sollte die Beziehung zwischen euch noch recht frisch sein und bekommst du nach zwei Wochen noch immer kein Lebenszeichen von ihm, gibt es einen triftigen Grund, um anzunehmen, dass er das Interesse an dir verloren hat.

Dabei solltest du für dich selbst entscheiden, wie lange du warten möchtest. In der Regel ist es jedoch ein schlechtes Zeichen, wenn er mehr als ein paar Tage oder eine Woche braucht, um wieder auf dich zuzukommen. Meldet er sich jedoch immer wieder mal bei dir, dann weißt du, dass er seine freie Zeit gedanklich mit dir verbringt.

Halte dir immer vor Augen, dass Streitigkeiten in jeder Beziehung, ob alt oder frisch, dazu gehören und keine Indikatoren dafür sein müssen, dass etwas zwischen euch schiefläuft. Paare, die sich nicht streiten, scheinen zwar auf den ersten Blick glücklich und zufrieden zu sein, jedoch trübt der Schein meistens. Denn sollte es keine gelegentlichen Meinungsverschiedenheiten zwischen euch geben, wird eure Beziehung nicht auf die Probe gestellt. Und genau diese schwierigen Zeiten sorgen erst dafür, dass nach einer Krise Paare gestärkt wieder zueinander finden können und wissen, dass sie sich selbst in den schwersten Zeiten auf ihren Partner verlassen können.


Teile diesen Artikel