Teile diesen Artikel

Eine Affäre ist garantiert einer der schwierigsten Probleme, die man in einer Beziehung erleben kann. Wenn in deiner Partnerschaft eine Affäre bereits stattfand, kennst du sicherlich die Wut, die Verzweiflung und auch die Angst, die mit ihr einhergehen. Dabei wirken die negativen Emotionen nicht gerade unterstützend, wenn man herausfinden möchte, ob es sich lohnt, weiterhin für die Beziehung zu kämpfen oder sie hinzuschmeißen.

Wenn du diesen Artikel liest, gibt es Grund zur Annahme, dass es noch einen Teil von dir gibt, der nicht loslassen möchte. Doch die alles entscheidende Frage ist, ob die Liebe stark genug ist, dass sie einer Affäre auch zukünftig noch standhalten kann.

Wichtig für den Beziehungserfolg nach einer solchen Enttäuschung sind aber nicht nur die Gefühle, die ihr füreinander habt. Es gilt, die Anzeichen zu erkennen, die dafür oder dagegensprechen könnten, dass es sich lohnt, weiterhin zu kämpfen. Deshalb möchte ich im Nachfolgenden auf die 6 wichtigsten Hinweise eingehen, die dir verraten, ob dein Beziehungspartner wirklich aus seinem Fehler gelernt hat.

Es besteht noch immer Kontakt zur Affäre

Dies ist mit Abstand der eindeutigste Hinweis, dass es sich nicht lohnt, noch weiter mit deinem Partner für die Beziehung zu kämpfen.

Stelle dir vor, dass der Fremdgänger seine Affäre gesteht, dir garantiert, dass sie von und an vorbei ist, aber noch immer den Kontakt zu seinem Seitensprung aufrechterhalten will.

Selbst wenn er die Wahrheit sagen und die Affäre tatsächlich vorüber sein sollte, wäre es dir gegenüber extrem respektlos, wenn keine Bereitschaft da sein sollte, die Sache vollständig zu beenden. Und dementsprechend wäre es alles andere als ratsam, sich das gefallen zu lassen.

Da du bereits den emotionalen Schmerz einer Affäre miterlebt hast, solltest du in Zukunft nicht ständig wieder daran erinnert werden müssen.

Ziehe es deshalb in Erwägung, die Beziehung zu beenden, wenn dein Partner dir nicht den nötigen Respekt zollen kann, seine Affäre vollständig zu beenden.

Die Lügen finden kein Ende

Ein bekanntes Sprichwort besagt: “Wer einmal fremdgeht, wird es wieder tun!“. Doch das muss natürlich nicht immer der Fall sein.

Um einschätzen zu können, ob der Seitensprung des Partners eine einmalige Sache war oder ob du es mit einem seriellen Fremdgänger zu tun hast, ist abhängig davon, wie häufig seine Unehrlichkeit zustande kommt.

Häufig kommt es vor, dass selbst, nachdem ein Fremdgänger seinen Partner belogen und betrogen hat, er auch weiterhin noch lügt. Dies rechtfertigen viele Menschen, die Affären begehen, dadurch, dass sie ihren Partner vor verletzenden Details des Seitensprungs schützen möchten. Ihre Lügen sind so verwoben, dass es für ihre Beziehungspartner unmöglich ist, ihnen wirklich vertrauen zu können.

Auch Lügen, die mit der Affäre nichts zu tun haben, können ein Zeugnis dafür sein, dass er aus der Sache nichts gelernt hat. Außerdem besteht die Gefahr, dass selbst die kleinsten Lügen dich wieder an den Seitensprung erinnern werden und das Beziehungswohl damit belasten. Folglich wird es schwierig für dich, das Vertrauen wiederaufzubauen und mit dem Betrug abzuschließen.

Achte deshalb darauf, wie dein Partner auch nach der Affäre mit dem Thema Lügen umgeht. Wenn er nicht versteht, dass spätestens nach seinem Seitensprung die Zeit reif für Ehrlichkeit und Transparenz ist, verschwendest du deine Zeit und läufst Gefahr, auch in Zukunft noch verletzt zu werden.

Der Fremdgänger weigert sich, Verantwortung zu übernehmen

Nach der Affäre ist es wichtig, genaustens zu beobachten, wen oder was der Fremdgänger für sein Vergehen zur Verantwortung ziehen möchte.

Natürlich kommt eine Affäre nicht einfach so zustande. Es besteht immer die Möglichkeit, dass Stress und Unzufriedenheit an unseren Nerven zehren und man Dinge tut, die man im Nachhinein am liebsten rückgängig machen möchte. Sollte dein Partner jedoch nach seiner Affäre versuchen, seine Schuld auf jemand anderes zu übertragen, ist mit Sicherheit zu sagen, dass die Beziehung es nicht wert ist, am Leben gehalten zu werden. Dies ist besonders dann der Fall, wenn er auch nur andeuten möchte, dass du eine Mitschuld für sein Vergehen zu verantworten hast.

Behauptet ein Fremdgänger, dass seine Affäre nicht seine Schuld war, vermittelt er dir dadurch auf indirekte Art und Weise, dass er einen wiederholten Seitensprung nicht ausschließen kann. Folglich wird es extrem schwer für dich sein, das Vertrauen wieder aufzubauen, das du benötigst, um deinen Seelenfrieden wiederzubekommen.

Frau bricht in Tränen aus

Nur du schlägst Pläne vor

Vielleicht hat dein Partner dir nach der Affäre zu verstehen gegeben, dass er dazu bereit ist, für eure Beziehung zu kämpfen. Besonders alarmierend wäre es jedoch, wenn die Vorschläge ausschließlich von dir kommen und er keine Bemühungen zeigen sollte, eigene Ideen anzubieten.

Jemand, der Einsicht zeigt und seine Partnerschaft um jeden Preis retten will, wird Enthusiasmus zeigen und dir beweisen wollen, dass er alles in die Wege leiten möchte, um dich weiter in seinem Leben behalten zu können. Sollte der Fremdgänger jedoch den Anschein hinterlassen, dass er lediglich darauf wartet, deine Anweisungen entgegenzunehmen, wird er es nicht ernst mit dir meinen.

Du wurdest bereits betrogen und hast emotionale Schmerzen erleiden müssen. Demnach trägst du ein schweres Gewicht auf deinen Schultern, das der Fremdgänger von dir nehmen sollte.

Achte deshalb darauf, welche Wege und Mittel der Fremdgänger in Erwägung zieht, um eure Partnerschaft zu retten. Zeigt er keine Eigeninitiative, wäre es ratsamer, sich stattdessen auf einen Menschen einzulassen, der es wirklich ernst mit dir meint.

Du hast bisher keine eindeutige Entschuldigung bekommen

Betrogen zu werden ist schlimm genug. Im Nachhinein aber keine eindeutige Entschuldigung zu bekommen, ist ein weiterer Schlag ins Gesicht, der meist noch schmerzhafter als die Affäre selbst ist.

Ein Fremdgänger sollte nach einem solchen Fehler dazu in der Lage sein, dir gegenüber sein Herz zu öffnen und dir die Entschuldigung zu geben, die du verdienst.

Es wäre naiv zu glauben, dass eine Beziehung mit einem Menschen funktionieren könnte, der sich keiner Schuld bewusst ist und keine Bereitschaft zeigt, sich bei dir zu entschuldigen. Unter solchen Umständen ist es garantiert, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis du ein weiteres Mal verletzt wirst.

Pärchen unterhält sich bei einem kaffee

Wie viele Beziehungen scheitern nach einer Affäre?

Eine Studie der American Psychological Association untersuchte, wie wahrscheinlich es ist, dass eine Ehe nach einem Seitensprung zugrunde geht und verglich diese Ergebnisse mit Ehen, in denen keine Affäre stattfand. Es zeigte sich, dass die Wahrscheinlichkeit des Scheiterns einer Ehe, in der ein Seitensprung stattfand, um einiges höher war. Das muss aber keineswegs bedeuten, dass eine Beziehung nach einem Seitensprung zum Tode verurteilt ist.

Eine zusätzliche Umfrage hat ergeben, dass der Beziehungserfolg nach der Affäre auch davon abhing, welches Geschlecht die Affäre beging. Man stellte fest, dass 20 % aller fremdgehenden Frauen nach der Affäre ihre Beziehung aufrechterhielten, wohingegen lediglich 10 % aller Männer gleiches behaupten konnten.

Statistisch betrachtet, ist es deshalb wahrscheinlicher, dass eine Beziehung nach einem Seitensprung gelingen kann, wenn der Mann die Affäre begangen hat. Es lässt sich aus der Umfrage aber leider nicht erschließen, ob es daran läge, dass es Frauen leichter als Männern fällt, eine Affäre zu verzeihen oder ob es Männern leichter fällt, ihre Affären zu verstecken.

Die Forschung zeigt aber auch, dass Männer häufiger fremdgehen als Frauen. Das Institute for Family Studies berichtete, dass 20 % aller Männer bereits einmal fremdgegangen sind, während lediglich 13 % aller Frauen außerhalb ihrer Beziehung Beischlaf suchten.

Statistiken sollen uns aber lediglich einen Eindruck gewähren, welchen Einfluss eine Affäre normalerweise auf eine Beziehung hat. Auch wenn es interessant ist, sich mit solchen Daten auseinanderzusetzen, muss man sich stets vor Augen halten, dass jede Partnerschaft individuell ist und man eine persönliche Entscheidung nie vom Handeln anderer abhängig machen sollte.

Worauf du nach der Affäre achten solltest

Praktiziere die richtige Art von Vergebung

Sich von einem Seitensprung des Partners zu erholen, ist eine schwierige Sache. Besonders dann, wenn Gefühle noch im Spiel sind und man darüber debattiert, ob die Beziehung es wert ist, weitergeführt zu werden, hat man eine wahre Hürde vor sich.

Ein entscheidender Fehler, den betrogene Menschen häufig machen, ist es, davon überzeugt zu sein, dass wenn sie ihrem Partner vergeben, sie den Vertrauensbruch kleinreden sollen. Vergebung bedeutet jedoch, dass man akzeptiert, was passiert ist und man die Entscheidung trifft, von nun aus nach vorne zu blicken.

Jemandem zu vergeben, bedeutet nicht, dass man dadurch nicht mehr das Recht haben sollte, die negativen Emotionen, die mit einer Affäre verbunden sind, zu spüren. Ebenso bedeutet es nicht, dass du vergessen solltest, was dein Partner getan hat. Viel eher gilt es, aus der Tat gelernt zu haben und weiterhin einen gemeinsamen Weg zu gehen, ohne dabei so zu tun, als wenn die Affäre nie stattgefunden hätte. Die Voraussetzung dafür ist natürlich, dass du den Entschluss gefasst hast, noch weiterhin an die Beziehung zu glauben und an ihr arbeiten zu wollen.

Ebenso solltest du dir vor Augen halten, dass wenn du dich für die Partnerschaft entscheiden solltest, du wiederholt Momente erleben wirst, in denen es dir leichter oder schwerer fallen wird, mit der Affäre umzugehen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass du zeitweise den Seitensprung vergessen und deinen Blick nach vorne richten wirst, während du unter Umständen in deinen schwächsten Momenten zweifeln wirst, ob die Entscheidung, die du getroffen hast, die richtige war.

Sicher ist in jedem Fall, dass man viel Zeit braucht, um die Geschehnisse verarbeiten zu können. Deshalb sollte man sich unter keinen Umständen vom Beziehungspartner unter Druck setzen lassen. Denn auch der Fremdgänger muss sich vor Augen halten, dass seine Tat noch in Zukunft gelegentlich für Misstrauen sorgen kann und seine Vertrauenswürdigkeit bewiesen werden muss.

Sei zurückhaltend mit deinem Optimismus

Halte dir stets vor Augen, dass du selbst dann, wenn du an die Zukunft deiner Beziehung glauben solltest, du unter Umständen enttäuscht wirst. Denn häufig kommt es vor, dass die Zeit nach der Affäre zuerst vielversprechend aussieht und die Beziehung letztendlich doch kläglich an den Folgen des Seitensprungs scheitert.

Denn nicht immer handelt es sich bei einer Affäre lediglich um einen Ausrutscher. Sie kann der Beweis dafür sein, dass es in eurer Beziehung gewisse Dinge gibt, die unvereinbar sind – unabhängig davon, wie hart man daran arbeiten möchte, diese Differenzen zu beseitigen. Deshalb liegt es an euch, zu entscheiden, ob eure Probleme lösbar sind oder es vielleicht ratsamer wäre, die Partnerschaft aufzugeben.


Teile diesen Artikel